Herzlich Willkommen auf der Internetseite der Urologischen Facharztpraxis Dr. Jost Weber und Dr. Lennart Skrobek, Ihren Fachärzten für Urologie in Büdingen.

Prostatakrebs

Der Prostatakrebs, auch Prostatakarzinom genannt, ist gegenwärtig der am häufigsten diagnostizierte bösartige Tumor des Mannes und die zweithäufigste krebsbedingte Todesursache.

Der Prostatakrebs entsteht meistens im äüßeren Prostatabereich und lässt sich häufig nicht durch die rektale Untersuchung ertasten. Beschwerden treten meistens erst im späten Stadium der Erkrankung auf. Daher ist eine Früherkennung so wichtig, da sich Prostatakrebs im frühen Stadium heilen lässt.

Früherkennung bedeutet Sicherheit und gute Heilungschancen

Eine sorgfältige Untersuchung der Prostata bedeutet für Sie, die Sicherheit zu haben, eine bösartige Erkrankung der Vorsteherdrüse schnell zu erkennen und, behandeln zu können, wobei eine radikale Operation nicht in jedem Erkrankungsfall notwendig sein muss.

Unter sorgfältiger Untersuchung verstehen wir:

  • Untersuchung der Prostata mit dem Finger über den Mastdarm

  • PSA-Wert Kontrolle

  • Ultraschalluntersuchung der Prostata, um verdächtige Areale frühzeitig zu entdecken.

Sämtliche der o.g. Untersuchungen lassen sich in der Praxis relativ schnell und problemlos durchführen und geben uns die Möglichkeit, eine genaue Aussage über den Gesundheitszustand Ihrer Prostata machen zu können.

Fazit

Zusammenfassend steht eine Vorsorgeuntersuchung der Prostata auf drei Säulen: dem Tastbefund, dem PSA-Wert und der Ultraschalluntersuchung über den Enddarm. Diese drei Säulen ermöglichen eine größtmögliche Sicherheit, einen Prostatakrebs auszuschließen oder zumindest in einem heilbaren Stadium frühzeitig zu entdecken, so dass alle Therapiemöglichkeiten offen stehen.

Männern ab dem 45. Lebensjahr wird empfohlen, sich einmal jährlich diesen Untersuchungen zu unterziehen.
Ein frühzeitig entdeckter Prostatakrebs ist heilbar.

Blasenkrebs

Blasenkrebs ist neben dem Prostatakrebs eine relativ häufige Erkrankung. Schmerzlose Blutbeimengungen im Urin sind Symptome, hinter denen sich oft ein Tumor der Harnblase, des Harnleiters oder des Nierenbeckens versteckt.

Eine Urinuntersuchung kann somit hinweisgebend auf das Vorliegen eines Tumors sein. Im Ultraschall lassen sich kleinere Tumoren in der Harnblase und gelegentlich im Nierenbecken entdecken.

Neuartige Urintest können ebenfalls hilfreich zur Diagnostik herangezogen werden (NMP 22, BTA-Stat-Test). Durch diese Tests lassen sich Tumorzellen im Urin entdecken. Der Einsatz solcher Tests ist v.a. bei Rauchern und im Rahmen der Tumornachsorge sinnvoll.

Nierenerkrankungen

Eine Ultraschalluntersuchung der Nieren und der Harnblase lassen frühzeitig Tumoren entdecken.

Wir Urologen möchten ihnen eine sinnvolle, vernünftige und vor allem qualifizierte Krebsvorsorge anbieten. Wenn Sie die oben genannten Leistungen in Anspruch nehmen wollen, so sprechen Sie uns bitte darauf an. Bei den erweiterten empfehlenswerten Untersuchungen handelt es sich um Wunschleistungen, die nach der GOÄ (Gebührenordnung für Ärzte) privat mit Ihnen abgerechnet werden.

Dr. Jost Weber und Dr. Lennart Skrobek

Kontaktieren Sie uns 06 042 - 79 79